Samstag, Mai 25, 2024
StartNachrichtenBahnverkehr am Hamburger Hauptbahnhof nach Zugunglück eingestellt

Bahnverkehr am Hamburger Hauptbahnhof nach Zugunglück eingestellt

-

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Bahnverkehr am Hamburger Hauptbahnhof wurde nach einem Zugunglück komplett eingestellt. Medienberichten zufolge soll ein kleiner Bauzug entgleist sein. Dabei sollen sechs Menschen verletzt worden sein, davon eine Person schwer.

Die Feuerwehr Hamburg ist am Hauptbahnhof im Einsatz, wie sie auf der Plattform X mitteilte. Die Hamburger Polizei rechnet in der Innenstadt und im Umfeld des Millerntorstadions mit Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der Hauptbahnhof wird derzeit nicht von S-Bahnen angefahren, betroffen sind die Linien S1, S2, S3 und S5. Der Betreiber rät dazu, wenn möglich, auch U-Bahnen und Busse zu nutzen. Die Deutsche Bahn teilte mit, es könne im Fern- und Nahverkehr zu Ausfällen und Verspätungen kommen. Kunden werden gebeten, sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung online, per App oder telefonisch zu informieren.

Die IC/ICE-Züge der Verbindung Hamburg – Hannover – Fulda – Frankfurt (M)/Süddeutschland fallen demnach aus. ICE-Züge in und aus Richtung Berlin sollen umgeleitet werden, die Halte in Kiel, Neumünster/Hamburg-Altona, Hamburg Dammtor und Hamburg Hbf sollen entfallen. Als Ersatzhalte sind hierbei in Hamburg-Bergedorf, Büchen, Ludwigslust und Wittenberge geplant.

Die ICE-Züge der Verbindung Kiel/Hamburg – NRW – Frankfurt (M) – Mannheim – Basel sollen ebenfalls umgeleitet werden. Dabei sollen die Halte in Hamburg Dammtor und Hamburg Hbf entfallen. Die EC-Züge der Verbindung Hamburg – Berlin – Dresden – Prag sollen zwischen Hamburg-Altona und Berlin Hbf (tief) ausfallen. ICE-Züge in bzw. aus Richtung Kassel sollen umgeleitet werden, die Halte Hamburg-Altona, Hamburg Dammtor und Hamburg Hbf entfallen; als Ersatzhalt ist dabei Hamburg-Harburg geplant.

ICE-Züge der Verbindung Kiel/Hamburg/Bremen – Hannover – Kassel-Wilhelmshöhe – Würzburg – München beginnen und enden nach den Planungen der Bahn in Hannover Hbf. IC/ICE-Züge der Verbindung Stralsund – Hamburg – Hannover – Kassel-Wilhelmshöhe – Frankfurt (M) – Karlsruhe sollen nicht in Hamburg Hbf halten. IC-Züge in und aus Richtung NRW sollen umgeleitet werden, die Halte Hamburg-Altona, Hamburg Dammtor und Hamburg Hbf entfallen. Die internationalen Verbindungen von und nach Dänemark sollen nicht in Hamburg Hbf und Hamburg Dammtor halten, sonder stattdessen in Hamburg-Altona.


Foto: S-Bahn-Station (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Foto/Quelle: dts

BW Aktuell
BW Aktuell
BW Aktuell ist ein junges Nachrichtenportal für Baden-Württemberg, das umfassend über aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur informiert. Von Veranstaltungen bis zu Reisetipps - Ihr zuverlässiger Begleiter für alle Informationen und spannenden Themen in der Region.

Neueste Beiträge

NEU: Die wichtigsten News des Tages, kostenlos in unserem WhatsApp Newsletter!

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.